Erstklassige Webinar Software

Starten Sie mit Webinar-Marketing durch oder halten Sie Online-Meetings ab.

Die vier besten Produkte aus der Kategorie Webinar Software im Vergleich

Beschreibung
WebEx-Online-Meetings und Präsentationen, Webinare, öffentliche Events, Online-Kurse und -Schulungen.
Beschreibung
ClickMeeting unterstützt Sie vor, während und nach Ihrem Webinar. Sie können problemlos in wenigen Minuten loslegen.
Beschreibung
Mit der edudip Webinar Software können Sie ganz einfach Online-Seminare erstellen und an interessanten Webinaren teilnehmen.
Beschreibung
Mit der Webinar Software von GoToWebinar halten Sie spielend einfach Webinare mit bis zu 2.000 Teilnehmern ab.
Zielgruppe
Keine Daten vorhanden
Zielgruppe
Keine Daten vorhanden
Zielgruppe
Keine Daten vorhanden
Zielgruppe
Keine Daten vorhanden
Plattformen
  • Web
  • Windows
  • Mac
  • Linux
  • iOS
  • Android
Plattformen
  • Web
  • Windows
  • Mac
  • Linux
  • iOS
  • Android
Plattformen
  • Web
  • Windows
  • Mac
  • Linux
  • iOS
  • Android
Plattformen
  • Web
  • Windows
  • Mac
  • Linux
  • iOS
  • Android
Funktionen
  • API für Entwickler
  • Audio und Video
  • Chat
  • Desktop-Sharing
  • Moderierter und privater Chat
  • Registrierungsseite
  • Statistiken
  • Umfragen und Abstimmungen
  • Warteraum
  • Webinar aufzeichnen
  • White-Label
Funktionen
  • API für Entwickler
  • Audio und Video
  • Chat
  • Desktop-Sharing
  • Moderierter und privater Chat
  • Registrierungsseite
  • Statistiken
  • Umfragen und Abstimmungen
  • Warteraum
  • Webinar aufzeichnen
  • White-Label
Funktionen
  • API für Entwickler
  • Audio und Video
  • Chat
  • Desktop-Sharing
  • Moderierter und privater Chat
  • Registrierungsseite
  • Statistiken
  • Umfragen und Abstimmungen
  • Warteraum
  • Webinar aufzeichnen
  • White-Label
Funktionen
  • API für Entwickler
  • Audio und Video
  • Chat
  • Desktop-Sharing
  • Moderierter und privater Chat
  • Registrierungsseite
  • Statistiken
  • Umfragen und Abstimmungen
  • Warteraum
  • Webinar aufzeichnen
  • White-Label
Support & Training
  • Deutsch
  • Englisch
  • Per Telefon
  • Per Live-Chat
  • Dokumentation
  • Webinare
  • In Person
Support & Training
  • Deutsch
  • Englisch
  • Per Telefon
  • Per Live-Chat
  • Dokumentation
  • Webinare
  • In Person
Support & Training
  • Deutsch
  • Englisch
  • Per Telefon
  • Per Live-Chat
  • Dokumentation
  • Webinare
  • In Person
Support & Training
  • Deutsch
  • Englisch
  • Per Telefon
  • Per Live-Chat
  • Dokumentation
  • Webinare
  • In Person
Screenshots

Keine Screenshots vorhanden

Screenshots

Keine Screenshots vorhanden

Screenshots

Keine Screenshots vorhanden

Screenshots

Keine Screenshots vorhanden

Web + Seminar = Webinar

Der Begriff Webinar ist ein Zusammenschluss der Wörter Web und Seminar. Ein Webinar ist also nichts anderes als ein Seminar über das Web. Die durchschnittliche Dauer eines Webinars beträgt zwischen 60 und 90 Minuten.

Diese Zeit beinhaltet für gewöhnlich sowohl eine reine Präsentation als auch eine kurze Fragerunde. Charakteristisch für ein interaktives, webbasiertes Webinar in Echtzeit sind das Aufnehmen des Webinars, das Teilen von Bildschirminhalten sowie das Stellen von Fragen via Chat.

Die Kommunikation erfolgt hierbei über das Internet. Mittels eines integrierten Chats oder virtuellen Handzeichens treten die Teilnehmer mit dem Webinarleiter in Interaktion.

Die Voice over IP Technologie sorgt dabei für die Übertragung des Tons.

Frei von Reise- oder Übernachtungskosten

So zahlreich wie die Charakteristika sind auch die Vorteile eines Webinars. Einer davon ist die unbegrenzte Verfügbarkeit.

Nicht selten befinden sich die Teilnehmer an ganz unterschiedlichen Orten überall auf der Welt. Die Durchführung eines Webinars erfordert keinerlei besondere Technik oder Vorkenntnis.

Gerade diese Eigenschaft ist eine wichtige Voraussetzung für die schnelle Verbreitung des Mediums. Zudem ist der virtuelle Seminarraum eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung frei von Reise- oder Übernachtungskosten.

Anwendungsfall je nach Ziel und Zielgruppe

Heutzutage haben die meisten Menschen bereits Erfahrung in Sachen Webkonferenz. Genauso trifft man sich auch im Falle eines Webinars in einem virtuellen Raum.

Für die Teilnahme an einem Web Seminar benötigen die Teilnehmer lediglich einen Computer mit Internetanschluss sowie einen Kopfhörer oder Lautsprecher.

Ebenfalls gängig ist die Verwendung eines Links mitsamt Zugangsdaten zur Ermöglichung der Webinarteilnahme. Diesen erhalten die Webinarteilnehmer ganz einfach per Mail.

Übrigens gibt es sehr unterschiedliche Szenarien für die Nutzung von Webinaren:

Die Bedeutung für Unternehmer und Online Marketer

Ganz gleich, ob Live Webinar oder On Demand Webinar: Wichtig ist das Vorhandensein aller notwendigen Funktionen der entsprechenden Dienste. Idealerweise besticht Webinar Software nicht nur durch ihre leichte und intuitive Bedienbarkeit, sondern auch durch ihre Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

Sie dient beispielsweise nicht nur Schulungs- oder Informationszwecken, sondern auch als Werbemaßnahme für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen. Auch Unternehmer und Online Marketer machen daher immer häufiger Gebrauch von Webinardiensten.

Der Griff zu kostenpflichtigen Diensten

Je nach Webinar Programm besteht schon vor Beginn eines jeden Webinars die Möglichkeit der Wahl zwischen der Live Variante und der On Demand Variante. Letztere bietet die Option des Abrufens der Webinarinhalte ganz nach Bedarf.

Entscheidet man sich für kostenfreie Software, hat man mitunter das Problem mangelnder Verfügbarkeit der technischen Module. Nicht selten besteht eine Begrenzung in Teilnehmerzahl oder Übertragungsqualität.

Diese Angebote eignen sich daher nicht für marketingorientierte Webinare. Für professionelle Bedürfnisse empfiehlt sich der Griff zu kostenpflichtigen Diensten.

Das Webinar als Medium unseres Zeitalters

Immer mehr Webinar Anbieter und Webinar Plattformen unterstreichen die Bedeutsamkeit des Mediums für unser Zeitalter. Sei es die Vermittlung von Wissen oder die Präsentation von Produkten oder Dienstleistungen: Das Webinar ist längst Teil der modernen Welt.

Tipps zur Planung und Durchführung von Webinaren

Als Unternehmer braucht man heute viele Vertriebskanäle, um seine Zielgruppe zu erreichen. Als einfache Regel können Sie sich merken: Wo der Kunde hinkommt, müssen Sie schon da sein!

Dazu gehören unbedingt auch Webinare, denn diese Mischung aus fundiertem Seminar und knackiger Web-Präsentation erzielt mit wenig Aufwand große Effekte! Aber welche Punkte muss man bedenken, wenn man ein Webinar plant?

Webinar ankündigen und Besucher gewinnen

Zuerst brauchen Sie natürlich Besucher für Ihr Webinar, lassen Sie sich aber nicht entmutigen, wenn es zu Anfang nur wenige Interessenten sind, wichtig ist nur, dass Sie am Ball bleiben und Ihre Präsentation immer weiter optimieren.

Nutzen Sie Ihre Social Media Fans und kündigen Sie Ihr Webinar auch auf Ihrer Webseite an, sobald das Thema steht und Sie klar kommunizieren können, welchen Nutzen die User davon haben werden. Gestalten Sie dann eine Anmeldeseite und denken Sie daran, dass Klappern zum Handwerk gehört.

Je mehr Menschen von Ihrer Veranstaltung erfahren, umso mehr Zuschauer werden sich auch zum angekündigten Termin einfinden. Jetzt gilt es allerdings auch, die User so zu packen, dass diese das Webinar auch bis zum Schluss durchziehen!

Die User an die Hand nehmen – und nicht mehr loslassen!

Ein Webinar funktioniert dann am besten, wenn es authentisc, menschlich und überzeugend ist. Das klingt nach einer großen Herausforderung, lässt sich aber mit ein paar einfachen Schritten erreichen, wenn die Struktur stimmt!

Schritt 1: Die Einführung

Machen Sie direkt zu Beginn noch einmal klar, worum es genau geht und welchen Mehrwert der User von Ihrem Webinar zu erwarten hat. Geben Sie ein großes Versprechen ab, welches Problem dieses Webinar lösen wird!

Bauen Sie Vertrauen auf, weisen Sie darauf hin, was ausgerechnet Sie zum Experten qualifiziert und wieso die Menschen Ihnen zuhören sollten! Da an dieser Stelle statistisch gesehen viele Zuschauer abspringen, ist es auch wichtig, genau hier einen sogenannten Hook einzubauen.

Ködern Sie Ihre Zuschauer, indem Sie erwähnen, welche Inhalte Sie später präsentieren werden, so bleiben viele am Haken!

Schritt 2: Der »Content-Part«

Jetzt haben Sie die Chance, Ihren Expertenstatus unter Beweis zu stellen und Ihr Versprechen einzulösen, indem Sie einzigartigen Content anbieten. Überlegen Sie sich, welche negativen Glaubenssätze Ihre User daran hindern, Ziele zu erreichen.

Wenn Sie ein Webinar zum Thema Abnehmen anbieten, könnte das zum Beispiel der Glaubenssatz sein, dass man ja auf leckeres Essen verzichten muss, wenn man seine Traumfigur erreichen will. Sie als Experte wissen aber, dass es nicht so ist, brechen Sie also die alten Glaubenssätze und tauschen Sie sie aus – gegen den Content, den Sie zu bieten haben!

Schritt 3: Der Dialog

Dieser Dialog funktioniert übrigens auch, wenn Sie das Webinar später noch als Aufzeichnung nutzen, die Conversionrate wird sich kaum verändern.

Wichtig ist jetzt, dass Sie immer wieder Fragen stellen, die Ihre Zuschauer mit »Ja!« beantworten. Fragen Sie Ihre Zuschauer zum Beispiel, ob sie gern gut und reichhaltig essen und fordern Sie dann zu einer Interaktion auf, bitten Sie Ihre User, die Antwort in den Chat zu schreiben.

So binden Sie sie effektiv ein und bringen Sie in die richtige Stimmung, um beim Ja zu bleiben.

Schritt 4: Das Produkt einfließen lassen!

Sicher wollen Sie mit Ihrem Web-Seminar etwas erreichen, Sie wollen ein Produkt verkaufen, Premium-Mitgliedschaften an den Mann bringen oder ähnliches. Schaffen Sie jetzt eine künstliche Verknappung, indem Sie ein Angebot machen, dass nur für dieses Webinar gilt, reduzieren Sie zum Beispiel den Preis oder legen Sie Bonusmaterial oben drauf!

Schließen Sie dann das Webinar mit einer klassischen Frage-und-Antwort-Runde ab, um auch die letzten Bedenken Ihrer User zu zerstreuen. Nutzen Sie diese Zeit, um noch einmal die Vorteile Ihres Angebots herauszustreichen.